Garten Eden komm(T)

Trage Sorge für die Erde                                          Trage Sorge für die Menschen                                 Teile fair und setze Grenzen für den Konsum

Es ist ein Zeichen der Zeit, dass wir uns für Biodiversität einsetzten. Seit 2012 sammle ich permakulturgeprägte Erfahrungen im eigenen Garten  Mich haben die Bücher von Megre "Anastasia" inspiriert für mehr Achtung vor der Schöpfung, ebenso Bücher von Christoph Bachmann "Permakultur" wie vieles davon im kleinen wie im grossen umgesetzt werden kann. Vieles der Bücher kann ich stehen lassen ohne es selber zu teilen. Trotzdem finde ich die Vison von www.familienlandsitz.ch sehr schön und es tut weh wie diese Ansätze verdreht werden. http://www.kahnukehl.ofm.li/de/zeitungsartikel  Aber wie bei vielem das nachhaltig und von einer gewissen spiritualität ggeprägt ist, wird es missverstanden.

 

Ein tierisch guter Segen:

 

Gotte schenke euch und allen die mit Euch verbunden sind, den Segen dass wir die Spuren Gottes in unserer Mitschöpfung erkennen und von ihr lernen:

 

Den Segen, dass wir von der Sonne lernen einander zu wärmen,

vom Mond lernen, uns zu verändern,

von den Sternen lernen, einer von vielen zu sein,

von den Pflanzen die Achtung vor der Vielfalt

 

Segne uns, dass, wir wie die Hunde, die Treue Freude am Herrn pflegen.

Von den Geissen die Neugier nach Neuem im Leben

Von den Maultieren das gutmütig Sein und die Trittfestigkeit für den Lebensweg

Vom Elefanten die Sensibilität und Dickhäutigkeit übernehmen

 

 

Segne uns mit der Leichtigkeit der Vögel, das wir auch Geistig an Höhe gewinnen

Von der Eule lernen in der Dunkelheit auch nach  Weisheit zu trachten

Von der Elster sich an allem was Glitzert und Kostbar ist zu erfreuen

Von den Spatzen die kleinen Krümel des Lebens zu schätzen

 

Segne uns, dass wir wie die Fische still und leise zur seelischen Tiefe vordringen

Von der Schildkröte lernen im richtigen Moment den Kopfeinzuziehen

Von den Fröschen ins grosse Konzert des Lobes Gottes einzustimmen

Vom Chamäleon sich der Umgebung anzupassen

 

 

Segne uns, dass wir wie die Bienen der Gemeinschaft gerne unsern Beitrag schenken

Von der Schnecke lernen in der Hektik des Lebens zu Entschleunigung

Von der Ameisen, Würmern und Asseln zu lernen den Abfall optimal zu recyceln

Von der Raupe die Fähigkeit sich zu etwas Grossem zu verpuppen

 

Guter Gott schenke das wir immer wieder Schmetterlinge im Bauch haben und dich den wir hinter den Mitgeschöpfen erkennen fester Lieb bekommen und den Nächsten und uns selbst immer mehr lieben zu lernen.

 

Dazu segne uns der Drei eine Gott der Vater Sohn und Heilige Geist. Amen.

 

 

 

Ps. Und das wir beflügelt vom Marienkäfer einender viele kleine Glücksmomente schenken und sie gemeinsam geniessen.