Abschied nehmen, Beerdigung, Sterben

Gerne gestalte ich mit ihnen die Beerdigung sei sie humanistisch oder religiös geprägt.  Sei es auf dem Friedhof, im Friedhofswald, in den Bergen oder am Fluss. Im kleinen Familienkreis oder mit ganz vielen Freunden und Bekannten. Es ist für mich besonders kostbar, wenn ich bereits gerufen werde, solange die Menschen noch leben und ich mit ihnen über den Tod und das Leben sprechen kann. Dabei fühle ich mich wohl aus meiner franziskanischen Prägung heraus ganz frei die Menschen so zu nehmen wie sie sind, ob Gläubig oder Atheist, ob Christ, Buddhist, Muslim, ob bereit zum Sterben oder noch nicht. Auch wurde ich schon angefragt, ob ich die seelsorgerische Begleitung rund um den selbstgewählten Freitod begleite. Dabei wurde mir neu Bewusst, das jedes Leben und Sterben ein ganz Individuelles Geheimnis in sich birgt. Es ist beeindrucken, das es immer mehr Menschen gibt, die den Mut finden ihr Leben und Sterben so bewusst wie möglich selber mitzugestalten. Wie auch immer, ich versuche Sie so gut wie möglich zu begleiten um einen passenden Abschied zu gestalten.

 
 

Besonders der handschriftliche Vorsorgeauftrag ist wichtig, wenn wir möchten, dass eine uns liebe Personen die Verantwortung übernimmt, ansonsten ist alles sehr gut über  die KESP bei einer Unzurechnungsfähigkeit geregelt.

 Ein guter Freund und Hindumönch Chrischna Tschandra oder Sri Radhe hat da eine ganz eigene Einladung an den Tod formuliert...es lohnt sich mal hineinzuhorchen wie andere Kulturen damit umgehen.
 https://www.youtube.com/watch?v=0yPej-n_j4w
 Der Text ist auf: 
http://govindaradhe.jimdo.com/tod-und-sterben/eine-persönliche-einladung-an-den-eigenen-tod/

Ich freue mich über jede Anfrage

kahnu & kehl / Sefiweidstr. 6 CH 8360 Eschlikon

Telefon:                  0041 76 388 2002 
E-Mail:                    beno.kehl@kahnu.ch